Wir haben im August unseren C-Wurf wie geplant bekommen.

Es waren alles wunderschöne kräftige Welpen. Keines der Welpen unter 250 Gramm Geburtsgewicht. Alles verlief bei der Geburt problemlos. 

Der schlimmste Albtraum eines Züchters ist es, dass Welpen sterben. Und der schlimmste Albtraum ist bei uns eingetreten. Durch eine Infektion haben wir sieben von acht Welpen verloren. Da wir zunächst nicht wussten, welche Infektion die Welpen hatten, konnten wir ihnen trotz aufsuchen mehrerer Tierärzte nicht mehr helfen und mussten mit ansehen wie ein Welpe nach dem anderen über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Erst die Obduktion brachte uns ein ErgebnisWir haben bis zum Schluss gekämpft, um das Leben der Kleinen zu retten. Aber alle Maßnahmen waren vergeblich, bis auf ein Mädchen sind leider alle verstorben. 

Candice aber hat es geschafft. 

Die kleine Maus hat sich zurück ins Leben gekämpft. Sie hat als Einzige der Infektion trotzen können und wird seit dem liebevoll von uns aufgezogen. Sie bleibt selbstverständlich  bei uns und wird unser Rudel bereichern. Sie wird uns aber auch immer an unseren schlimmsten Albtraum erinnern........

Bommbinis  "Candice Crashed Our Heard".

Candice bleibt bei uns und wird unser Rudel ergänzen. Da sie ein  ganz besonderes Mädel ist und sie von uns ergänzend zu Mama Josie aufgezogen wurde, ist es uns unmöglich dieses bezaubernde Mädel abzugeben. 


Candice erster gemeinsamer Ausflug !

Unser kleines Wunder hat gestern ihren ersten Ausflug im Hundewelpenwagen genossen. Sie hat ganz ruhig im Wagen gesessen und hat sich alles ganz genau angesehen. Geräusche von Bus und LKW/Autos waren ihr egal. Nur wenn die Bommbini-Bannte hinter dem Wagen waren, da musste sie schon mal einen Blick riskieren. Im Haus findet sie sich immer besser zu recht. Sie bleibt zwar viel in ihrem Auslauf, aber wenn sie raus darf ist das für sie so selbstverständlich wie nur sonst was, Sie wird von allen akzeptiert und darf sogar Louis seinen Schweif als Spielzeug benutzen. Heute hat sie zum ersten Mal  versucht aus dem Gehege auszubrechen. Sie wollte über das Türchen klettern. Aber ansonsten ist sie sehr lieb und beschäftigt sich viel mit sich selbst. Wir sind so froh sie zu haben und freuen uns riesig auf die weitere Entwicklung.

Email
Info