Aktualisiert am 12.05.2019

Bommbinis Treffen in Callantsoog und in der

Rubrik : Seminare / Fortbildung : 

Fellpflegesemiar im Hundesportverein Holzwickede am 11.05.2019 ; Information und Bilder


Aktuell 

Bommbini-Treffen in Callantsoog im April/Mai 2019

In diesem Jahr hatten wir die Idee neben unseren monatlichen Bommbini-Treffen ein Treffen in Holland, genau in Callantsoog , auf dem Campingplatz de Kroft, durchzuführen. Das nicht alle kommen konnten war uns schon klar, aber wir dachten wer Lust hat, ein paar Tage oder die Woche mit uns zu verbringen, war herzlich dazu eingeladen. 

Gekommen sind schließlich die Familie Blumenstein mit Emma ( Amy Simply a Dream) aus dem A-Wurf und Lilly (Bella Belinda) aus dem B- Wurf, Familie Ender mit Bruno (Blackboy Beau) und Familie Burwitz mit Barney (Barney Bear). 

Das Wiedersehen war eine riesige Freude bei Mensch und Tier. Wir haben zusammen ein tolle Woche mit ausgedehnten Spaziergängen in den Dünen oder am Strand sowie einigen Ausflügen, verbracht. Dazu kam noch der besondere Umstand, dass wir zur Tulpenblütezeit in Holland waren und jeder von der faszinierenden Farbenpracht verzaubert war.

Zum Schluß fiel der Abschied richtig schwer und ein erneutes großes Treffen ist ein Muss.

Bilder vom Treffen in Callantsoog 2019





Holger Bomm, 25.01.2018/ 07.04.2018

  Bearded Collie Beauftragter der „Bommbinis“


Der Bearded Collie > der Hund, der weiß, wie er den Menschen seinen Bann zieht !!

 

Geht es ihnen auch so. Sie sehen Menschen mit Hunden an der Leine spazieren gehen und denken sich ……ach

Und dann kommt ihnen ein Hund entgegen, der einen Menschen an der Leine hat. 

Ein Bearded Collie. 

Erkennen sie den Unterschied ?

Der Bearded zieht sie direkt in seinen Bann.... Und das macht er mit Absicht. Er weiß nämlich wie der Mensch tickt. Alles was schön ist, zieht den Menschen in seinen Bann.

Der Beardie ist ....extrem .....schön. 

Sein langes, im Wind wehendes Haar, sein Lächeln im Gesicht, seine treu schauenden Augen, sein eleganter Gang. Das alles und viel mehr ist reine Absicht, um sie zu manipulieren……., um die Sucht auszulösen. Die Sucht nach mehr. 

Noch ein Beispiel:

Wenn sie einen Beardie  in ihrer Nachbarschaft haben, hört er nicht eher auf sie in seinen  Bann zu ziehen, bis sie nicht mehr ohne können. 

Sie wollen auch so einen Hund,.... für sich, ganz allein für sich, …..der nur für sie da ist. Es geht nicht anders und sie kaufen sich einen. 

Mit dem Kauf haben sie verloren !!!

Er hat sie und sie können nicht mehr zurück. Ist die Sucht damit gestillt? Nein, jetzt geht es erst richtig los. 

Sie wollen nach ein, zwei Jahren doppeltes Glück. 

Nochmal erleben, wie aus einem süßen Welpen ihr liebenswerter, gelehriger Hund wird, der scheinbar jedes Wort versteht. Die Sucht nagt und sie schauen nach einem weiteren Glücksbärchen, solange, bis sie es nicht mehr aushalten und einen weiteren Beardie den Eigenen nennen können. 

So erging es uns auch. 

Wir haben jetzt vier……..und es fängt schon wieder an. Dieses Gefühl nach mehr. Ich hoffe wir bleiben stark…..vielleicht……mal sehen.

Nachsatz: Wir haben verloren und doch soooo viel gewonnen: 

ich stelle vor:

Bommbinis Beautifull Blaze ist Nummer Fünf im unserem  Beardie- Rudel.

 

 

 


Treffen der "A-Bommbinis" ; weiteres in A-Bommbini-Geschichten.

Zur Einstimmung auf die neue Geschichte ein kleines Vide

 

 

 

 

 Unser erstes kleines spontanes Treffen am Ebberg Naturfreundehaus.

Am Sonntag waren wir mit Freunden auf dem Ebberg in Hagen-Hohenlimburg. Aennas erster Ausflug und dann auch noch mit ganz großen Beardies. Die haben jedoch nur einmal kurz geschnuppert und sie gehörte dazu. 

Das wir unseren geländegängigen  (Hundekinder-)Wagen dabei hatten, war gut geplant. Die Wege waren für alle sehr anspruchsvoll. Gott sei Dank war der Boden ein wenig gefroren, so dass wir nicht komplett im Matsch versunken sind. Das größte Erlebnis für unsere  Aenna war jedoch die Begegnung der dritten Art.

Ein riesiges Pferd samt Reiter kam auf uns zu und Aenna wurde eingehend von beiden begutachtet. Das Pferd war komplett entspannt und nahm die Hunde nur zur Kenntnis. Aenna war da interessanter. Ein Hund im Kinderwagen?? Das hatte das Pferd noch nicht gesehen . Es inspizierte alles ganz genau. Aenna war das nicht so ganz geheuer, hatte dann aber keine Berührungsängste. Es war für beide Tiere ein schönes Erlebnis der besonderen Art. Hier noch ein paar Bilder dazu.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir sind Mitglied und Züchter im :

 

BCCD : Bearded Collie Club Deutschland 


 

 

 Club für Britische Hütehunde e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Email
Info